PC-Spieler aufgepasst: Gamer gegen COVID-19

Inmitten all des Chaos und der Panikmache rund um das Corona-Virus gibt es auch noch gute Nachrichten. Nach jahrelangem Üben in zig verschiedenen Virtuellen Realitäten haben Gamer nun auch die Möglichkeit im echten Leben die Welt zu retten – oder zumindest ein bisschen dabei zu helfen.

Möglich macht das die Anwendung Folding@home. Die Applikation steht jedem zum Download zur Verfügung und ermöglicht es Besitzern eines Gaming-PCs die Rechenleistung ihrer Grafikkarte zu teilen. Das Programm verbindet Computer zu einem internationalen Netzwerk mit dessen Hilfe enorme Prozesse berechnet werden können. NVIDIA rief die Community vor Kurzem via Twitter dazu auf Folding@home zu unterstützen.

Die App, die bereits auf der PlayStation 3 verfügbar war, ermöglicht es Gamern seit Jahren einen Teil ihrer Rechenleistung zur Nachforschung in den verschiedensten Bereichen zur Verfügung zu stellen. Vor kurzem wurden neue Projekte veröffentlicht, die sich der Erforschung des Corona-Virus widmen.

Wenn ihr also einen Gaming-PC besitzt, habt ihr nun die Möglichkeit den Kampf gegen COVID-19 ohne medizinische Kenntnisse und ohne weitere Kosten zu unterstützen. Durch diese Unterstützung könnten neue Erkenntnisse und Behandlungsmöglichkeiten viel schneller gewonnen werden. Solltet ihr die volle Leistung eurer Grafikkarte selbst benötigen, kann die App selbstverständlich jederzeit wieder deaktiviert werden.

Quelle

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: