4K und PlayStation 4 Pro – Eure Meinung ist gefragt

Full HD? Was war das denn gleich nochmal? Das gab es doch einmal früher. Vielleicht denkt bereits manch einer von euch so, der im Besitz der Zukunft ist, wie man es nennen könnte. Wir sprechen von 4K und der nächsten Entwicklung der Fernseher. Und darüber, was die PS4 Pro hier zu suchen hat.

Beginnen wir diesen Artikel zunächst einmal mit dem Phänomen 4K. Für viele von euch stellt sich vielleicht aktuell die Frage, ob es sich lohnt, umzusteigen. 4K oder UHD, die beiden Begriffe meinen dieselbe Auflösung. Wir sprechen hierbei von einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixel. Allem Anschein nach handelt es sich bei dieser noch neuwertigen Technologie nicht nur um einen vorübergehenden Trend. Man denke nur an die 3D – Fernseher, die ein eher tristes Dasein geführt haben und mittlerweile wieder von der Bildfläche verschwunden sind. 4K dürfte der nächste Schritt sein von Full HD. So ähnlich wie sich auf der Schritt vollzog von HD Ready auf Full HD. Die Frage scheint also mehr zu sein, nicht ob man auf ein solches neues Gerät umschwenkt, sondern wann man es am besten tun sollte. Warum aber dieses ganze Gerede um 4K? Warum ist das vor allem für uns Gamer anscheinend so wichtig? Der Grund dafür ist leicht zu erklären. Wir haben heutzutage höhere Ansprüche an unsere Fernseher als noch früher. Eine Konsequenz aus dem Ganzen ist, dass die Bildschirmdiagonalen stetig gewachsen sind in den letzten Jahren. Mittlerweile greifen viele Konsumenten auf einen 55 bis 65 – Zoll Fernseher zurück. In Zentimetern ausgedrückt bedeutet das zwischen etwa 140 und 165 Zentimetern. Wenn ich aber ein größeres Bild habe und die gleiche Technik verwendet wird, eben Full HD, dann sinkt die Pixeldichte. Damit nimmt aber auch die Bildqualität ab. Vereinfacht gesagt benötigt man also bei einem größeren Fernseher auch eine höhere Pixelanzahl als bei seinem alten Fernseher. 4K muss demnach her.

Was genau hat es aber für einen Nutzen, wenn ich mir ein solches Monstrum anschaffe? Auch wenn die Preise sich in einem überschaubaren Rahmen bewegen, wenn man nicht allzu hohe Ansprüche hat, sollten doch die Vorteile klar vorhanden sein. Ich selbst kann nicht aus eigener Erfahrung sprechen, da ich noch keinen 4K – Fernseher besitze. Gleichzeitig kommt ihr dabei ins Spiel. Helft anderen aus unserer Community dabei, ihre Entscheidung leichter zu machen, ob 4K oder nicht. Habt ihr bereits einen 4K? Und wenn ja, hat es sich aus eurer Sicht gelohnt? Wie viel habt ihr ausgegeben? Ist auch ein Billigteil für unter 500 Euro empfehlenswert? Wir laden euch hiermit herzlich ein zu einer Diskussionsrunde. Ein 4K – Fernseher lohnt sich ja eigentlich nur, wenn auch die Bildquelle entsprechend 4K an den Fernseher liefert. Und hier kommt nun die PS4 Pro so langsam ins Spiel. Bevor wir aber darauf noch eingehen, sei weiter darauf hingewiesen, dass verschiedene Fachbegriffe sich in der Welt von 4K tummeln, die vermutlich nicht jeder mit eigenen Worten einwandfrei erklären kann. Dazu gehören etwa OLED, QLED und HDR. Besonders letzteres geistert immer wieder umher und wird angepriesen, dass es bei für PS4 Pro optimierten Spielen voll zur Geltung kommt. Ob man sich für 4K entscheiden soll, hängt demnach vor allem davon ab, wie sehr ihr den Anspruch an euch erhebt, ein stets möglichst perfektes Bild zu haben. Zweitens stellt sich die Frage, ob ihr ein entsprechendes Gerät besitzt, das 4K – tauglich ist. Etwa eine PS4 Pro, eine Xbox One X oder aber auch ein entsprechender Blu Ray – Player.

Die PS4 Pro ist nun auch einmal am Zuge, sich zu Wort äußern zu dürfen. Erschienen ist sie bekanntermaßen im November 2016. Analog zur Xbox One X stellt sie gewissermaßen nur eine Art Update zur bereits bestehenden Konsole dar, so betonte man bei Sony beziehungsweise Microsoft. Ein Missverständnis dahingehend möchte man auch vermeiden, indem alle zukünftigen Spiele auch weiterhin für beide Systeme erscheinen. Nun stellt sich aber die Frage: soll man sich von seiner Standard – PS4 trennen und sich eine PS4 Pro kaufen, um ein etwas besseres Bild zu erhalten? Immerhin kostet die PS4 Pro auch bei Aktionen mindestens 300 Euro (sollte ich mich irren, bitte kommentieren!), wenn nicht gar 400 Euro, also der Release – Preis. Soll man so viel investieren für ein Aufhübschen des Bildes? Und hiermit stellt sich die zweite Frage: wenn man sich eine Pro gönnt, muss dann auch zwangsweise der 4K – Fernseher her? Damit aber noch nicht genug. Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, geistern auch bei uns, wenn auch selten, News herum, in denen bereits die PS5 erwähnt wird. Lohnt sich aus eurer Sicht jetzt noch der Umstieg auf die PS4 Pro oder würdet ihr lieber warten? Wird Sony dieses Jahr auf die Xbox One X reagieren?

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
%d Bloggern gefällt das: